Klaus Patzwall / Veit Scherzer: Das Deutsche Kreuz 1941-1945. Inhaber und Geschichte. Band II

Nach dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes bzw. des Kriegsverdienstkreuzes war das Deutsche Kreuz die höchste Auszeichnung für Tapferkeit und militärisches Verdienst in der Wehrmacht 1941-1945.

Zwei auf dem Gebiet der Ordenskunde bekannte Autoren haben dieses Verzeichnis der Inhaber vom Deutschen Kreuz in Gold und Silber erarbeitet. Systematisch wurden Akten und die Sekundärliteratur ausgewertet.

Das Resultat ist ein Verzeichnis von 26.987 Inhabern des Deutschen Kreuzes in Gold bzw. Silber. Die Beliehenen von Heer, Luftwaffe, Kriegsmarine, Waffen-SS, Polizei, Gestapo, Organisation Todt, Zivilisten und Angehörige der Verbündeten werden mit Dienstgrad, Einheit und Verleihungsdatum alphabetisch aufgelistet.

Auch die rechtsunwirksamen Verleihungen von nach dem 8. Mai 1945 sind nachgewiesen.

Im Vergleich mit älteren Veröffentlichungen konnten in ca. eintausend Fällen zusätzliche Verleihungen ermittelt werden, bzw. die bisherigen Angaben von Einheitsbezeichnungen oder Verleihungsdatum korrigiert und ergänzt werden.

In Anbetracht der Datenfülle hebt sich der moderate Preis wohltuend von gleichartigen Publikationen ab.

Es ist sicher, dass dieses Handbuch für Jahrzehnte ein unentbehrliches Hilfsmittel für alle jene bleiben wird, die sich mit der Ordenskunde, Militärgeschichte und Historischen Hilfswissenschaften befassen.

ISBN 978-3-931533-45-8, Format 17 x 24 cm, fester Einband mit Fadenheftung, 563 Seiten

 

Dieser Beitrag wurde unter Auszeichnungen 1919/45, Auszeichnungen Wehrmacht, Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar