Bemerkung zum Panzertruppenabzeichen der Legion Condor

In keiner Veröffentlichung wurde es bisher erwähnt und kaum einen Sammler wird es interessieren, dass das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor kein Ehrenzeichen im Sinne des Ordensgesetzes war. Sein rechtlicher Status ist der eines besonderen Uniformabzeichens, vergleichbar z. B. mit dem Heeresbergführerabzeichen, womit es den Rechtsschutz von Amtsabzeichen genoss. Ähnlich einigen Mützenabzeichen, die nur während der Zeit ihrer Einheitszugehörigkeit – mit Bescheinigung – getragen werden durften. Ein Unterschied bestand darin, dass es die Truppe der LC nicht mehr gab, weitere Zugehörigkeitsabzeichen also nicht mehr ausgegeben werden konnten. Jörg Nimmergut schreibt (Deutsche Orden und Ehrenzeichen bis 1945, Band IV, S. 2104), die Verleihungen in Spanien erfolgten bis Mai 1939, in Deutschland ab Herbst 1939. Verleihungen in Deutschland werden bezweifelt, müssten explicit nachgewiesen werden. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sind die bekannten Urkunden aus 1939/41 an solche Soldaten ausgegeben worden, die bereits in  Spanien das Abzeichen erhalten haben. Nach unserem heutigen Wissensstand war die Verleihung des Abzeichens ausschließlich abhängig von einem dreimonatigen Aufenthalt in Spanien, einer Voraussetzung, die nach Mai 1939 nicht mehr bestand.
Offensichtlich sind die Unterlagen über das Panzertruppenabzeichen Opfer des Krieges geworden. In den bekannten Akten der „Imker“-Einheiten und übergeordneten Stäbe, oder im Tagebuch Oberst v. Thoma, sind hierzu keine Fakten zu finden. Somit werden sich einige Sachverhalte vermutlich nicht mehr klären lassen.
Der Oberbefehlshaber des Heeres hat zwar am 10. Juli 1939 das Tragen des durch Oberst Ritter von Thoma geschaffenen Abzeichens legalisiert, aber eine formelle Stiftung, wie verschiedentlich zu lesen, gab es nicht. Anders als z. B. das Fallschirmschützenabzeichen des Heeres, fiel es nicht unter § 1, 2. Abs. der Verordnung über den Schutz der Waffenabzeichen der Wehrmacht, womit es ausdrücklich nicht als Ehrenzeichen bestätigt wurde. Da das Panzertruppenabzeichen kein Ehrenzeichen war, unterlag es nicht der Jurisdiktion der LDO, die es logischerweise nicht in ihren Preislisten führte. Folgerichtig ist das Panzertruppenabzeichen auch nicht im offiziösen Werk von Dr. Heinrich Döhle: „Die Auszeichnungen des Großdeutschen Reichs“ enthalten.

Besucherzähler Homepage

Dieser Beitrag wurde unter Auszeichnungen 1919/45, Auszeichnungen Heer abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar